Tampon ist das gängige Wort für "Wattestopfen", die in der Medizin (Chirurgie) für verschienene Zwecke verwendet werden. Der Tampon ist speziell auch ein allgemein bekanntes Hilfsmittel zum Auffangen der Monatsblutung. Er stellt eine Alternative zur Monatsbinde dar, welche in gewissen Situationen, namentlich beim Sporttreiben, nicht eine optimale Lösung ist.

Anwendung von Tampons
Der Tampons wird im Gegensatz zur Monatsbinde in die Scheide eingeführt und fängt dort liegend das Blut auf, bevor es den Körper verlässt. Der Tampon sollte mindestens dreimal täglich gewechselt werden, da sonst Infektionsgefahr besteht. Dieser Link erklärt die Anwendung.

Grösse von Tampons
Tampons werden in verschiedenen Grössen angeboten. Dabei ist einerseits der Durchmesser, andererseits auch die Länge unterschiedlich. So stehen für Frauen verschiedener Körpergrössen und mit verschiedenen anatomischen Besonderheiten (enge Scheide, lange Scheide, weite Scheide nach Geburt usw.) die passenden Tampons zur Verfügung.

Können Mädchen vor der Entjungferung (Defloration) Tampons verwenden?
Im Prinzip ja. Die Periode tritt normalerweise in einem Alter erstmals auf, wo das Mädchen noch keineswegs ausgewachsen ist. Zu diesem Zeitpunkt, wo die volle Körpergrösse noch längst nicht erreicht ist und damit die Scheide noch klein ist, sollten Binden noch vorgezogen werden. Mit der Zeit können bei Herstellerfirmen Tampon Muster angefordert und vorsichtig ausprobiert werden. Am besten verschiedene Marken ausprobieren. Die Verhältnisse vor der Entjungferung sind sehr unterschiedlich . Während das eine Mädchen problemlos kleine Tampons anwenden kann, ist dies bei seiner Kollegin unmöglich, ohne Schmerzen und Verletzungen zu verursachen. Es versteht sich von selbst, dass der erste Versuch sehr vorsichtig und sachte vorgenommen werden soll. Bei einem völlig verschlossenen Jungfernhäutchen (Hymen) oder einer nur sehr kleinen Öffnung wird beim forcierten Versuch eine Verletzung verursacht. Dies ist zwar nicht bedenklich, stellt jedoch eine Entjungferung dar, was normalerweise unerwünscht ist. In solchen Fällen sollten weiter Binden benutzt werden.

Gibt es Frauen, die Tampons nicht anwenden können?
Es gibt Mädchen beziehungsweise Frauen, bei denen die Scheide anatomische Besonderheiten aufweisen, die das Einführen eines Tampons unmöglich machen.

Tamponkrankheit
Das "Toxin shock syndrome" oder die "Tamponkrankheit" ist eine ziemlich heftige Infektionskrankheit, die im Zusammenhang mit Tampongebrauch auftreten kann. Sie kommt relativ selten vor. Die Krankheit äussert sich durch hohes Fieber, Durchfälle, Kollaps, schlechtem Allgemeinzustand und eventuelle Ausschläge. Typisch: Die Symptome treten in monatlichen Abständen immer wieder auf, bis die Ursache gefunden und die Krankheit behandelt wird. (Antibiotika). Der Arztbesuch ist notwendig!

● Sorgentelefon für Kinder ● 0800 55 42 10 ● www.sorgentelefon.ch ●