Frage: Äh! Wie soll ich sagen? Ich bin ein Mädchen. 13 Jahre alt. Ich habe mich in einen anderen Jungen verliebt. Wie mache ich mit meinem jetzigen Freund Schluss?


Antwort:
Die fiese Methode ist, für ihn einfach keine Zeit mehr zu haben. Entweder sind es die vielen Schulaufgaben, das Kopfweh, die Eltern die schon etwas geplant haben, die Müdigkeit und so weiter. Dem Freund fällt es nach gewisser Zeit auf, dass etwas nicht mehr stimmt.

Ehrlicher ist, wenn ihm ganz klar gesagt wird dass die Freundschaft nicht mehr funktioniert. Aber, wie führt man so ein Gespräch? Auf der einen Seite möchte man den Freund so "human" wie möglich "loswerden" und auf der anderen Seite tut einem der Freund leid, weil man ihn nun "im Regen stehen lässt". Am besten ist der so genannte "Bilanzschlussstrich". Das heisst, man überlegt sich erst, warum die Freundschaft zerbrach. In dieser "Rückschau" wird dann viel klarer, wo die "Freundschaftstöter" liegen. Vielleicht sind es Eifersüchteleien, seelische Grobheiten, Missverständnisse oder fehlende Gemeinsamkeiten die nicht ausgefüllt oder anderswie nicht überwunden werden konnten. Auch kann der Grund einfach sein, weil der neue Freund viel interessanter und attraktiver ist.

Wenn das alles überlegt ist, kann das "Scheidungsgespräch" mit dem Freund beginnen. Etwa so: "Ich letzter Zeit hatte ich das Gefühl dass unsere Freundschaft immer mehr erkaltet. Irgendwie funkte es einfach nicht mehr wie früher." Damit ist das Gespräch schon beim Thema. Wichtig ist, für einen Freundschaftsbruch braucht es immer zwei. Keiner von beiden ist der alleinige Schuldige. Solche "Scheidungsgespräche" zu führen ist auch eine gute "Übung" fürs spätere Erwachsenenleben. Viele Scheidungen enden im hässlichen Streit, weil als Jugendliche nie ein richtiges "Scheidungsgespräch" geführt wurde.

● Sorgentelefon für Kinder ● 0800 55 42 10 ● www.sorgentelefon.ch ●